David Wirnsberger

Aktuelles und Nachberichte

Nachbericht: The South Open 2017 powered by spark7

11 Jul , 2017   Gallery

Die Skateboard-Contest-Tour mit 4 Stopps in Kärnten & Osttirol!

Make Spittal skate again! Unbeeindruckt von gefühlten 40 Grad im Schatten zeigten am Samstag Skaterinnen und Skater ihr Können, und das zum ersten Mal in Rahmen der regionalen Skateboard-Contestserie „The South Open 2017 powered by spark7“, die von den regionalen Skatevereinen SBOT (Lienz), PUSHER (Spittal) und CSC (Villach) organisiert wird. Musikalisch begleitet von den Beats von „Dubbing Sun“ holten sich Alisa Fessl (Ladies), Sandro Asslaber (Kids), Manuel Oschgan (Unsponsored) und Livio Tomassetti die Tagessiege.

Thomas Steinwender, Obmann des neu gegründeten Kärntner Landesfachverbandes Skateboarding, begeistert vor allem das hohe Niveau der Bewerbe: „Wenn Leute aus Innsbruck, Südtirol und Wien anreisen, um an den Bewerben teilzunehmen, haben wir hier schon einiges richtig gemacht. Contests auf diesem Level hat es im Süden Österreichs jedenfalls noch nie gegeben!“

Auch PUSHER-Obmann Armin Egger ist zufrieden: „Wir haben aus dem Areal, genauer gesagt aus diesem Parkplatz hier neben der Drautalperle, das Beste herausgeholt. Der Zuspruch zu unserer Event-Serie hat heute wieder gezeigt, dass es langsam an der Zeit wäre, eine permanente Lösung für einen Skatepark zu finden.“

Nach hochspannenden Finali und der Siegerehrung kam, als hätte man das so bestellt, das lang angekündigte Gewitter, direkt danach wurden die Skate-Hindernisse wieder abgebaut. Das Event in Spittal war der zweite von insgesamt vier Stopps der South Open Tour, welche am 19. August in Villach und mit dem großen Finale am 30. September in Klagenfurt fortgesetzt wird.

Eines steht fest: Es wird noch ein heißer Sommer, bis im September die GesamtsiegerInnen feststehen. Alle Informationen zu den nächsten Events, zum Landesfachverband und zu den beteiligten Vereinen gibt es auf: www.TheSouthOpen.at.

By


Comments are closed.

Aktuelles Wetter